Abschieds-Stimmung am letzten Schultag

Abschieds-Stimmung am letzten Schultag

Von der Vorfreude der Schüler auf die Sommerferien und der Abschiedsstimmung in der Lehrerschaft war der letzte Tag des Schuljahres 2015/16 an der MBS geprägt.

Bei der traditionellen Abschluss-Hockete der Lehrer, Hausmeister, Jugendbegleiter und anderer Mitarbeiter ließ Schulleiter Wolfgang Kirschner zunächst das abgelaufene Schuljahr kurz Revue passieren und erinnerte dabei an die im November 2015 (völlig unerwartet) verstorbene Kollegin Brigitte Kösler.

Hernach verabschiedete Kirschner (links im Bild) zwei altgediente Lehrer in den Ruhestand: Wolfgang Koch (rechts), der über 30 Jahre an der MBS unterrichtete und Winfried Hummler (Mitte), der 22 Jahre lang zum Kollegium zählte. Tief hatte der Rektor in den Akten und Archiven gestöbert, um die gesamte schulische Laufbahn der Beiden mit Anekdoten, Jahreszahlen, Bildern und Foto-Montagen auf launige Weise zu dokumentieren. Ehe er ihnen schließlich die "Entlassungsurkunden" in die Hand drückte. Aber auch die Kollegen hatten sich was einfallen lassen zum Abschied von Koch und Hummler: originelle Geschenke und den Premieren-Auftritt eines Lehrerchors. Der hatte mit zwei - eigens für die angehenden Pensionäre verfassten, witzigen - Liedern die Lacher auf seiner Seite.

Viele lobende und dankende Worte sowie Abschieds-Präsente gab es auch für fünf weitere Kollegen, die den Schulort wechseln. Sie sind auf unserem Bild (von links nach rechts) zu sehen: Stefanus Fischer (unterrichtet künftig in Winterstettenstadt), Stefanie Illenberger (Lauterach), Philipp Bohnacker (Laichingen), Isabel Schaubode (Merklingen) und Anna Ruess (Tettnang). Die MBS verlässt außerdem Monika Buchmann (nach Biberach).

Verabschiedet wurden auch drei junge Frauen, die im vergangenen Schuljahr mit großem Einsatz und Geschick als Begleiterinnen bzw. als FSJlerinnen an der Schule schafften: Valerie Nölting, Jana Gross und Sandra Dolpp.

Anerkennende Worte und Präsente hatte Kirschner zudem für die Hausmeister der MBS und Monika Härle, die ehemalige Mensachefin parat.

Zuvor hatte Kirschner die Schülerschaft in die Mensa gebeten, um mit ihnen zusammen besagte Lehrer zu verabschieden und die Ferien einzuläuten. Zudem wurden die besten Schüler der Lernguppen 6 bis 8 („Lernprofis“) für ihre außergewöhnlichen Leistungen ausgezeichnet.  

Zurück