Jubel über gelbe und weiß-gelbe Gürtel

Jubel über gelbe und weiß-gelbe Gürtel

Kürzlich haben die fortgeschrittenen Judokas der Mühlbachschule ihre Gürtelprüfungen abgelegt. Am Schluss jubelten 14 Kinder über ihren gelben Gürtel und zwei über ihren weiß-gelben Gürtel.

Den gelben Gürtel holten sich Felina Kammerer, Jonas Frick, Josefine Grimm, Collin Ackermann, Franka Kübler, Katharina Golla, Tim Schäfer, Nico Wenske, Falk Plutowsky, Jasmin Bamert, Alexandra Wieland, Leni Eckert, Philipp Gerthofer und Joel Staib (Fotos). Den weiß-gelben Gürtel schafften Clara Beichle und Jonathan Chosenne.

Geprüft wurde hauptsächlich das Programm zum 7. Kyu, dem gelben Gürtel. Dafür mussten die Judokas einige Würfe aus einer sinnvollen Ausgangssituation demonstrieren und zum ersten Mal die Judorolle vorführen. Außerdem musste am Boden ein Angriff eines Gegners abgewehrt werden. Natürlich wurden auch alle vier Grundhaltegriffe (Kesa-gatame, Kami-shio-gatame, Tate-shio-gatame und Mune-gatame) mit ihren Befreiungen geprüft.

Einige Judokas zeigten dabei hervorragende Leistungen und erhielten ein großes Lob ihrer Trainerin Sandra Behmüller. Die Judokas sind nun berechtigt und verpflichtet, ihre gelben bzw. weiß-gelben Gürtel im Wettkampf und Training zu tragen.

 Am 5. Dezember findet in Biberach ein Turnier statt, an dem alle Judokas mit dem gelben Gürtel teilnehmen dürfen. Infos: www.judo-biberach.de/termine/

Zurück