Zehntklässler lernen das Schmieden

Zehntklässler lernen das Schmieden

Auch dieses Jahr durfte die Natur- und Technik-Gruppe der Klasse 10 die historische Schmiede von Herrn Manz besuchen. Herr Manz, der die Schmiedekunst in Perfektion beherrscht, brachte den Schülern in einem vierstündigen Kurs die Grundlagen bei.

Zunächst musste einiges theoretisch erlernt werden, bevor die Schüler selbst ein Messer schmieden durften. Nach einigen Probeversuchen ging es mit dem Werkstück los. Als erstes schmiedeten sie die Klinge, dies war der anstrengendste Teil. Immer wieder musste die Klinge in der heißen Glut erhitzt und danach möglichst schnell „breit“ geschmiedet werden, bis eine Klingenform daraus entstand. Danach wurde der Stahl kalt (mit viel Kraftaufwand) oder warm (mit geringerem Kraftaufwand) gedreht, so dass sich der Griff verschönerte. Schließlich galt es noch den hinteren Griffbereich zu „verjüngen“. Dazu bearbeiteten die Schüler den warmen Stahl nochmals mit dem Schmiedehammer und hohem Kraftaufwand, um ihn danach in Form zu biegen.

Der Tag in der „alten“ Schmiede hat allen Schülern sehr viel Spaß gemacht. Alle haben dabei einiges gelernt und jeder konnte ein schönes Messer mit nach Hause bringen.

Vielen Dank Herr Manz, dass Sie uns diesen Tag ermöglicht haben!

Ihre Klasse 10
der Mühlbachschule Schemmerhofen

Zurück